top of page
  • BEST

11 Fakten zu chronischen Schmerzen

Aktualisiert: 8. Apr. 2022




Vom einfachen Hexenschuss zu chronischen Rückenschmerzen. Wenn der Ischiasnerv ständig zwickt, Hüftschmerzen oder Schulterschmerzen unerträglich werden: eine Vielzahl an vermeintlichen Ursachen und Therapieoptionen ist für chronische Schmerzen schnell gefunden. Dabei wird es vor allem für Therapeuten und Ärzte oft sehr undurchsichtig. Welcome to the (chronic pain) jungle! In diesem Blogbeitrag erfährst 11 wichtige Fakten rund um chronische Schmerzen, die dein Management und Wissen rund um chronische Schmerzen ordentlich ordnen.

Damit auch du den richtigen Weg durch den Jungle einschlagen kannst!

Legen wir los!



Fakt 1: Chronische Schmerzen zu haben bedeutet NICHT, dass diese für immer bestehen bleiben! 😃😊

😕 Ja, chronische Schmerzen sind nach wie vor schwer zu diagnostizieren.

😕 Ja, chronische Schmerzen sind nach wie vor schwer zu quantifizieren.

Es gibt da also definitiv noch Nachholbedarf (Zhang et al. 2021).


❗️Auch deswegen ist es bei chronischen Schmerzen nicht möglich eine genaue Prognose abzugeben.

❗️Das kann bedeuten, dass die Schmerzen länger bestehen bleiben. ❗️Es kann allerdings auch bedeuten, dass die Schmerzen (schnell) wieder verschwinden.


Vor allem da die Mechanismen der Schmerzentstehung noch nicht vollständig geklärt sind gibt es immer wieder neue Erkenntnisse und (Therapie-)Optionen. Dies sollte allen Betroffenen Hoffnung und Mut machen. Gerade in den letzten Jahrzehnten ist der Forschungsaufwand rund um Schmerzen enorm gestiegen.


🤓Eins wissen wir dennoch sehr genau:

Schmerzen sind komplex.

❗️Genau das führt aber dazu, dass NICHT exakt bestimmt werden kann, wann Schmerzen wieder verschwinden. ❗️


🤓Außerdem: „chronisch“ bedeutet nicht viel mehr als „Zeit“ und hilft deshalb der Medizin eine Einteilung vornehmen zu können. Die Einschätzung „chronisch“ besagt folglich, dass die Schmerzen bereits längere Zeit bestehen. Es beschreibt die Vergangenheit, nicht aber, wie sich die Schmerzen entwickeln werden.


Aus unserer Sicht wäre es deshalb durchaus sinnvoll „chronische Schmerzen“ durch „langanhaltende Schmerzen“ zu ersetzen. Das würde die negative Bedeutung des Wortes „chronisch“ obsolet machen.

Was hältst du davon? 🤔📌



Fakt 2: Chronische Schmerzen gibt es häufig (Zhang et al. 2021)! 👩‍🦲👨‍🦳👱‍♂️👩‍🦱👨‍🦱🧑



Mit chronischen Schmerzen sind Menschen bei weitem nicht alleine!

In Amerika wird die Prävalenz chronischer Schmerzen auf über 20% geschätzt. Studien in anderen Ländern mit anderen Populationen kommen teilweise sogar auf noch höhere Werte!


⚡️Diese Zahlen verdeutlichen, wie häufig Menschen unter chronischen Schmerzen leiden und wie schwierig es ist diese zu therapieren.

Es verdeutlicht aber auch:

😊Wenn du oder deine Patienten:innen unter chronischen Schmerzen leiden seid ihr damit nicht alleine!

Nicht nur erfahrene Therapeuten auf diesem Gebiet, sondern auch Menschen, die chronische Schmerzen überwunden haben können eine große Unterstützung im Kampf gegen chronische Schmerzen sein! Auf jeden Fall ist es wichtig zu wissen, dass kein Mensch mit chronischen Schmerzen alleine ist!


Fakt 3 Chronische Schmerzen können das Leben und den Alltag ganz schön einschränken! 🥵🤕🥴



Chronische Schmerzen sind einer der häufigsten Gründe für Einschränkungen. Spontan denken wir da zuerst wohl an körperliche Einschränkungen. Das kann bedeuten, dass längere Belastungen nicht mehr toleriert werden können. Das kann bedeuten, dass lange Reisen, Sport oder Freizeitaktivitäten nicht mehr durchgeführt werden können. Das kann sogar bedeuten, dass selbst kleine Bewegungen im Alltag nicht mehr funktionieren.

Aber nicht nur die Funktionalität des Körpers kann durch Schmerzen eingeschränkt werden. Auch soziale Aktivitäten werden dadurch häufig negativ beeinflusst. Vielleicht ist es wegen den Schmerzen nicht mehr möglich seinem geliebten Hobby nachzugehen.

Nicht selten können daraus mentale Schwierigkeiten resultieren. 😡😭😖😭🙁

Dies kann bis zu sozialem Rückzug oder sogar sozialer Isolation führen. ✋


Das wiederum kann dafür sorgen, dass Schmerzen noch länger bestehen bleiben. Was ist dann wichtig, um die Einschränkungen zu minimieren? Die 3 TOP-Tipps für deine Patienten:innen sind:

- Auch wenn es leicht gesagt ist: Vom Schmerz nicht unterkriegen lassen!

Manchmal öffnet Zuversicht, Geduld und Vertrauen viele Türen, die vor allem die Tür zu weniger Einschränkungen weit öffnen kann! Manchmal kann es allerdings etwas dauern, bis die Schmerzen dadurch weniger werden. Bleib auch hier geduldig! Als Therapeut kannst du versuchen diese Zuversicht und Hoffnung zu wecken.

- Mach das was Spaß und Freude macht, das was dir wichtig ist unbedingt so gut es geht weiter oder intensiviere es sogar wieder!

- Bau soziale Kontakte aus!



Fakt 4 Chronische Schmerzen können mit mentalen Problemen zusammenhängen (Wrona et al. 2021). 😖😡😢


Schmerzen können Ängste, Zorn, Verunsicherung oder depressive Symptome hervorrufen.

Gleichzeitig können Ängste, Zorn, Verunsicherung oder depressive Symptome auch Schmerzen auslösen und verstärken.

Dieser fatale Teufelskreislauf ist oft schwierig zu durchbrechen. 🧐


Manchmal kann es gelingen sich auf die positiven Seiten des Lebens zu konzentrieren und so wieder aus dem Teufelskreis zu entfliehen.

Oft ist dies allerdings nicht ganz so einfach.

Der beste Start ist wohl Aktivitäten wieder versuchen aufzunehmen, die einem wichtig sind und Spaß machen. 😁🙃

Natürlich kann hier auch die Unterstützung von ärztlicher Seite oder eines Psychologen hilfreich sein. Übrigens: Neben „positiv Denken“ ist vor allem Sport und Bewegung wahnsinnig effektiv gegen mentale Schwierigkeiten. Dabei ist es wohl besonders wichtig, dass der Sport bzw. die körperliche Aktivität Spaß macht. Finde heraus, was das für dich bzw. deine Patienten:innen ist!



Fakt 5 Chronische Schmerzen können mit ungesunden Lebensweisen zusammenhängen (Mills et al. 2019)! 🍔🌭🚬



Der Lebensstil wird immer ein wichtiger Baustein der menschlichen Gesundheit und des Wohlbefindens sein. Genauso stehen chronische Schmerzen im Zusammenhang zu ungesunden Lebensweisen.

Darunter zählen:

❌Stress

❌Sucht nach Alkohol und Nikotin

❌ungesunde, unausgewogene Ernährung ❌schlechte Schlafqualität

❌Bewegungsmangel


❌ ❌ Vor allem eine Kombination mehrerer ungesunder Lebensstilfaktoren gilt als eine große Ursache für die Entstehung von Schmerzen. ❌ ❌


✅Hier ist dann der Betroffene direkt am stärksten gefragt:

✅Eine Veränderung oder Umstellung ungesunder Lebensgewohnheiten kann wahre Wunder bewirken.

Doch oft liegt hier das Problem: Eine Umstellung ist alles andere als einfach. Vor allem wenn die Gewohnheiten schon lange bestehen.

✅Hier kann ein besonnener Therapeut mit Motivationsförderung, Informationen und Unterstützung für den Patienten eine große Hilfe darstellen. ✅Eine langfristige Verhaltensänderung kann auch wahnsinnig starke Energie, Stolz und Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten hervorrufen.



Fakt 6 Chronische Schmerzen kosten. 🤑


Damit ist hier allerdings nicht nur der finanzielle Anteil mit mehr als 100 Billionen Dollar pro Jahr, verursacht alleine durch Rückenschmerzen in Amerika, gemeint.

Chronische Schmerzen kosten Spaß und Freunde. 😁

Chronische Schmerzen kosten Freiheit. ⚽️

Chronische Schmerzen kosten Lebenszeit. 🧓

Chronische Schmerzen kosten (Arbeits-)Kraft. ‍💪


Du siehst: die individuelle Dimension chronischer Schmerzen ist enorm! Auch in der Arbeitswelt stellen chronische Schmerzen immer wieder ein großes Hindernis dar. So können chronische Schmerzen durch die verringerte Arbeitskraft sowohl Arbeitgeber als auch Arbeitnehmer in ernsthafte finanzielle Schwierigkeiten stürzen. Alleine deshalb sollte es uns allen viel wert sein mehr in die Gesundheit zu investieren! Prävention ist hier besonders wichtig!


✅Mindestens 150 Minuten moderate Bewegung/Sport pro Woche

✅erholsamen Schlaf von 7-9 Stunden Dauer pro Nacht

✅gesunde, gemüsereiche und fleischarme Ernährung

✅guter Umgang mit Stressoren oder ein entsprechender Ausgleich

✅Auf Konsum von Zigaretten und Alkohol verzichten

✅Mentale Gesundheit priorisieren

✅Ein gutes, funktionierendes soziales Netzwerk aufbauen


Fakt 7 Chronische Schmerzen können zu Abhängigkeiten führen (Volkow et al. 2018). 👨‍⚕️‍💉👎



Diese Abhängigkeit betrifft nicht nur Suchtverhalten, das bei unter chronischen Schmerzen leidenden Menschen erhöht ist. 🚬🍻

Chronische Schmerzen führen vor allem auch zu einem erhöhten Anteil an Medikamentengebrauch (oder sogar Medikamentenmissbrauch) und der daraus folgenden Abhängigkeit. 💊

Das mag einerseits am Suchtpotential der Medikamente selbst liegen, andererseits aber auch an der größtenteils eher geringen Wirksamkeit von Medikamenten bei chronischen Schmerzen.

Die Folgen:

😖immer mehr Medikamente in immer höheren Dosen sind nötig, um eine medikamentöse Schmerzlinderung zu erreichen. 😖Schäden am Körper, vor allem den inneren Organen, können entstehen. ✅Dennoch sind manche Medikamente wirklich sinnvoll und können ein wichtiger Eckpfeiler der Schmerztherapie darstellen. Bei Zweifeln sollte immer ein Gespräch mit einem Arzt erfolgen.


Noch besser ist natürlich das folgende Szenario:

Die Schmerzen verschwinden oder werden leichter und Schmerzmedikamente werden gar nicht mehr benötigt! 😃 Allerdings kann nicht nur eine Abhängigkeit von Medikamenten entstehen Menschen mit chronischen Schmerzen entwickeln oft auch eine Art Abhängigkeit von bestimmten Therapiemethoden. Dabei sind vor allem passive Therapiemethoden wie Massagen, Spritzen oder chiropraktische Anwendungen prädestiniert eine Abhängigkeit hervorzurufen. Diese kann vor allem dadurch entstehen, dass die Betroffenen das Gefühl haben, dass nur diese bestimmte Art der Therapie ihre Schmerzen reduzieren kann. Die Folge ist, dass das Selbstvertrauen in den eigenen Körper sinkt und negative Überzeugungen wie „mein Körper ist einfach kaputt“ entstehen.



Fakt 8 Chronische Schmerzen können vor allem von multimodalen Therapien profitieren (Schwan et al. 2019). ⚡️


Gerade weil chronische Schmerzen so komplex sind kann man sie nicht auf einfache Art und Weise mit einem Medikament, einer Spritze oder einer Massage wegzaubern.

Das wäre aber auch wirklich zu einfach! 😁😬

Deshalb braucht es mehrere Professionen und Therapiemaßnahmen um chronischen Schmerzen erfolgreich entgegentreten zu können.

Mit dabei sein können:

✅Arzt/Ärztin